Funktionsweise

Wie eine Photovoltaikanlage funktioniert

Was ist Photovoltaik, was ist Solarenergie und wie funktioniert eine Solaranlage überhaupt?

Mehr erfahren

Wie funktioniert Photovoltaik?

Solarmodule bzw. Solaranlagen werden auch als Photovoltaikmodule bzw. Photovoltaikanlagen bezeichnet. „Photo“ ist griechisch und bedeutet „Licht.“ „Voltaik“ bezieht sich auf den Wissenschaftler Allessandro Volta. Die Stromstärke wird in „Volt“ gemessen.

Im Grundsatz funktionieren moderne Photovoltaiksysteme folgendermaßen: Einfallendes Sonnenlicht wird von einem Solarmodul aufgefangen und emissionsfrei in Gleichstrom umgewandelt. Dies ermöglicht der Hauptbestandteil der Module: Silizium. Silizium hat als ein sogenannter „Halbleiter“ die Eigenschaft, durch die Zufuhr von Wärme oder Licht leitfähig zu werden und dadurch Strompannung zu erzeugen.

Die Photovoltaikmodule werden auf dem Dach in Reihe geschaltet um eine hohe Spannung von bis zu 1000 Volt zu erzeugen. Der Wechselrichter wandelt diese hohe Gleichspannung in nutzbaren Wechselstrom (230V/400V) um. Der Strom kann nun im Haus tagsüber verbraucht werden. Um auch nachts das Haus mit Solarstrom versorgen zu können ist ein Stromspeicher notwendig.

Bei Einsatz eines Stromspeichers wird der am Tag überschüssig produzierte Strom in einer Batterie gespeichert, anstatt ihn für geringe Einspeisevergütungen an den Energieversorger zu verkaufen. Der Solarstrom ist so rund um die Uhr nutzbar und macht Sie bis zu 80% netzunabhängig. Ständig steigende Strompreise gehören mit einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher der Vergangenheit an.

Gemeinsam mit einem Elektrofahrzeug und der hauseigenen Ladestation könnte so die Zukunft aussehen!

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Jetzt Termin vereinbaren

Mit modernen Photovoltaikmodulen Solarenergie erzeugen

Die Photovoltaik- oder Solarmodule sind der Hauptbestandteil jeder Photovoltaikanlage, denn sie haben die Aufgabe das Sonnenlicht in Sonnenenergie und letztendlich in Strom umzuwandeln. Solarmodule werden im Wesentlichen aus Silizium hergestellt. Silizium ist ein sogenannter „Halbleiter“. Durch die Zufuhr von Wärme oder Licht wird dieser Stoff leitfähig und erzeugt dadurch Strompannung. Silizium ist außerdem das auf unserer Erde am weitesten verbreitete Material und der Hauptbestandteil von Sand. Dies ermöglicht eine besonders umweltschonende Herstellung der Module.

Die von uns verbauten Module sind darauf ausgelegt, hohe Energieerträge pro Kilowattpeak installierter Leistung zu liefern. Durch unsere Unabhängigkeit von Modulherstellern können wir immer auf die neuste Technik zugreifen. Wir verwenden ausschließlich Marken-Hochleistungs-Solarmodule damit Sie auch wirklich lange Freude daran haben.

Sie wollen sich noch weiter informieren?

Unter unserem Thema Eigenverbrauch finden Sie noch mehr Informationen.

Die Geschichte der Solarenergie.
Eine kleine Zeitreise:

1839

Aus Licht wird Strom

Alles begann im Jahr 1839. Der Forscher A. E. Becquerel entdeckte damals, dass ein elektrischer Strom entsteht, wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt. Das war der Ausgangspunkt für die heutige Photovoltaik-Technologie.

1883

Die erste Solarzelle

Der US-amerikanischer Erfinder Charles E. Fritts stelle die erste Solarzelle her. Aus Selen und Gold bestehend wandelte sie schon damals Sonnenlicht in Strom um. Aber nur weniger als 1% der Sonnenenergie konnten damit in Strom verwandelt werden. Da brauchte man schon ein sehr großes Dach damit sich das lohnte.

1921

Der Albert mal wieder

Albert Einstein erhielt in diesem Jahr den Physik-Nobelpreis für die “Entdeckung des Gesetzes des photovoltaischen Effekts”. Er vermutete damals die Existenz von Lichtquanten. Wir wissen heute sicher, dass es sie gibt und nennen Sie Photonen.

1954

Der Durchbruch

Es war der Beginn der kommerziellen Nutzung von Solarenergie. Die ersten Silizium-Zellen fanden ihre Käufer.

2000

Sonnenpower

Erstmals übersteigt die Leistung aller weltweit installierten Solaranlagen 1 Gigawatt.

2011

Preissenkung

Die Herstellung von Silizium-Solarmodulen wird durch Massenfertigung so günstig, das dies ein globales Umdenken zur Folge hat. Der Erfolg der ökologischen Stromerzeugung aus Sonnenenergie ist nicht mehr aufzuhalten.