Notstromversorgung

Vollkommene Autarkie bei Netzstromausfällen durch Ihre PV-Anlage

PV-Anlagen können als Ersatzstromquelle bei Netzstrom-
ausfällen genutzt werden.

Mehr erfahren

Mit Photovoltaik eigene Notstromversorgung garantieren

Mit einer PV-Anlage und zusätzlichem Stromspeicher ist es möglich, seinen täglichen Strombedarf abzudecken und nur in geringem Maße zusätzlichen Netzstrom zu beziehen.

Kommt es jedoch einmal zu einem Netzstromausfall, kann die Stromversorgung durch die PV-Anlage nicht mehr gewährleistet werden. Ihr Wechselrichter ist direkt mit dem Stromnetz verbunden und schaltet sich bei einem Stromausfall automatisch ab.

Um eine Stromversorgung auch im Falle eines Netzstromausfalls sicherzustellen, bedarf es einer Notstromfunktion. Diese besitzen normale Stromspeicher in der Regel nicht.
Die Notstromfunktion kann aber in den meisten Fällen nachgerüstet werden. Dazu ist ein spezielles Backupsystem erforderlich, welches ein künstliches Stromnetz im Haus erzeugt.
Somit kann der Photovoltaikbetrieb auch ohne Stromnetzanbindung aufrechterhalten werden.

Mithilfe eines solchen Inselnetzes ist es möglich, über mehrere Tage bis zu 100% autark vom regulären Netzstrom zu leben. Die Stromversorgung für zuhause ist garantiert.

Wie funktionieren Backup-Systeme?

Bei bereits vorhandenen Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher, wird eine Backupbox in die Hauptzuleitung des Zählerschrankes eingebaut und das bereits vorhandene System darauf angepasst.

Bei Netzausfall wird das Haus durch die Backupbox, welche als Freischaltstelle dient, sicher vom Netz getrennt. Daraufhin schaltet der Inselbatteriewechselrichter das neue Inselhausnetz ein und ermöglicht somit eine Notstromversorgung des Hauses.

Auch während des Netzersatzbetriebs durch die Backupbox und das Inselsystem, kann die PV-Anlage die Batterie der Backupbox nachladen, ein plötzlicher Ausfall der Ersatzstromversorgung ist also sehr unwahrscheinlich.

Gerne beraten wir Sie zu geeigneten Backupboxen für Ihre Photovoltaikanlage. Falls Sie noch keine PV-Anlage besitzen oder noch keinen Stromspeicher eingebaut haben, beraten wir Sie dahingehend ebenfalls gerne unverbindlich und kostenlos.

Jetzt Angebot anfordern

Bei Backupboxen kann zwischen zwei Arten unterschieden werden:

Backupboxen einphasig 230 Volt:

Die Basisform der Backupboxen. Sie ermöglicht eine einphasige Nutzung mit 230 Volt auf allen Phasen des Hausstromnetzes (Phasenkopplung mit 230V), der normale Alltag kann größtenteils uneingeschränkt durch die Notstromversorgung weitergeführt werden.

Dies bedeutet, dass alle Geräte die über haushaltsübliche Steckdosen betrieben werden (i.d.R. bis 230 Volt), weiterhin unbeschränkt genutzt werden können.

Backupboxen dreiphasig 230/400 Volt

400 Volt Backupboxen verfügen über ein echtes Dreiphasensystem und können neben den für Steckdosen essenziellen 230 Volt, ebenfalls Drehstrom mit 400 Volt liefern. Mit Drehstrom lassen sich auch Geräte wie Backöfen oder Wärmepumpen betreiben.

Die Notstromversorgung für Zuhause ist durch ein Dreiphasensystem vollumfänglich abgedeckt. Zudem haben die Systeme eine höhere Leistung im Backupfall.

Wir beraten Sie gerne

Sie sind sich unsicher welches System am besten zu Ihnen und Ihrer PV-Anlage passen würde?

Kontaktieren Sie uns gerne kostenlos und unverbindlich und wir finden gemeinsam eine passende Lösung, die individuell auf Ihre Photovoltaikanlage abgestimmt ist.

Von der  Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher bis zur Backupbox, wir sind für Sie da: Alles aus einer Hand.

Jetzt unverbindlich beraten lassen